efm


Veranstaltungen im Frühjahr

www.friedenskette23.de

 „Frieden, Gerechtigkeit, Klimaschutz“

Im Jubiläumsjahr 375 Jahre Westfälischer Frieden wird in Absprache mit der Osnabrücker Friedensinitiative und mit Unterstützung beider Städte wieder eine Friedenskette zwischen den Rathäusern Münster und Osnabrück organisiert.

Das Datum ist der Jahrestag des Kriegsbeginns in der Ukraine, Freitag, 24. Februar 2023, aber es soll auch um Frieden, Gerechtigkeit und Klimaschutz in anderen Ländern der Welt gehen.   mehr erfahren…

Münsteraner Klimagespräch: „Essen macht Klima – Welche Beiträge leistet das Ernährungssystem?“

Donnerstag, 9.2., 19 Uhr, VHS-Forum 1, mit Prof. Dr. Guido Ritter (FH Münster; Eingangsvortrag), Jana Gowitzke (fairTEiLBAR), Dominik Groß (CI-Romero), Jutta Höper (Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit), Thomas Köhler und Anja Oetmann-Mennen (Regionalwert AG), Damian Winter (Ernährungsrat). Moderation: Prof. Dr. Tillmann Buttschardt (Zentrum für interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung der Universität Münster) und Dr. Susanne Eichler (vhs Münster).          weiterlesen…


Jahresthema 2023

Individuum & Gesellschaft

Einladung zum Online-Kurs:

Anhand theoretischer Überlegungen und diverser historischer Beispiele aus der Frühzeit der Sowjetunion und der späten Weimarer Republik wird das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft reflektiert und diskutiert, was die historischen Äußerungen im Blick auf die aktuelle Situation (Ukraine-Krieg, Rechtsextremismus, Klimawandel) aussagen bzw. zu ihrem Verständnis betragen können. Dafür ist die Registrierung  bei Canvas (Lernplattform mit Texten und Anregungen) erforderlich. Moderation: Dr. Geert Franzenburg. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis zum 31.01.2023.      mehr erfahren…     Flyer: Jahresthema 2023


Veranstaltungen im November 2022

 

Die zweisprachige Lesung ÜBER UMWELT- UND NAURZERSTÖRUNG  am Montag, 07. November, kann nicht stattfinden! Wir bitten um Verständnis!

Donnerstag, 10. November, 19.30 Uhr, in der VHS, Ägidiimarkt 11: Münsters Klima-neutralität 2030 zwischen Ambition und Illusion“. Wie realistisch ist diese Zielvorgabe angesichts der bisher erreichten Treibhausgas-minderungen? Was ist eigentlich genau unter einer kommunalen Klimaneutralität zu verstehen? Welche CO2-Emissionen sind von der Stadt zu beeinflussen – und welche nicht? Und wie gelingt es, die Stadtgesellschaft für dieses Ziel stärker ins Boot zu bekommen?         mehr efahren…

Mittwoch, 16. Nobember, 19 Uhr, im Saal der Villa ten Hompel und online über Zoom  „Von den Morden des NSU bis zum Synagogen-Anschlag in Halle. Anmerkungen zu staatlichen und gesellschaftlichen Defiziten in der Auseinandersetzung mit antisemitischer und rassistischer Gewalt” mit Alexander Hoffmann (Kiel).                mehr erfahren…

Mittwoch, 23. Nobember, 19 Uhr, im Saal der Villa ten Hompel und online über Zoom wird  Dr. Yves Müller (Hamburg) zum Thema Becoming Fascists“ – Männlichkeit in der extremen Rechten seit 1945 – referieren und anhand verschiedener historischer und aktueller Beispiele Märtyrerkult, Kameradschaftsmythos und männliche Selbstinszenierungen als „politische Soldaten“ aufzeigen.        mehr erfahren…


Veranstaltungen im Sommer und Herbst 2022

Die Grenzen des Wohlstandes und die Idee eines langfristig guten Lebens für alle. Chancen und Strategien einer Suffizienzpolitik für Münster

Donnerstag, 15. September 2022, Stadtweinhaus Hauptausschusszimmer (Prinzipalmarkt) und online

Wieviel ressourcenverbrauchenden und klimaschädigenden Wohlstand verträgt unsere Erde noch? Und wie können und müssen wir unsere Prioritäten und Gewohnheiten verändern und uns fragen, wie wir unter den gegebenen Bedingungen ein gutes Leben für uns und zukünftige Generationen gestalten können?                            mehr erfahren…

 FRIEDENSKULTURMONAT IM SEPTEMBER

Zum 18. Mal wird in Münster auf unterschiedliche Weise über Krieg und Frieden nachgedacht und diskutiert. Das Ev. Forum ist an zwei Versanstaltungen beteiligt: Am 1. September kommt Margot Käßmann um 18 Uhr in die Erlöserkirche, und am 7. September diskutieren Lehrende in der ESG über Froiedenspädagogk. Dieser Workshop kann bedauerlicherweise mangels Nachfrage nicht stattfinden.

Flyer: FriKuMo-22

Montag, 04. Juli, 18 Uhr, VHS Ägidiimarkt 3, Raum  206/207

ÜBER EXTREMISTISCHE DENKMUSTER – zweisprachige Lesung und Gespräch mit Prof. A. Abboud und Georg D. Schaaf (ArDeLit) über „Doppeldenk”, Polarisierung, Machtmissbrauch, über Gedichte und andere literarische Texte u.a. von Mahmud Darwish, Erich Fried, George Orwell, Nizar Qabbani und Tanasgol Sabbagh.   mehr erfahren…


Veranstaltungen im Juni

Donnerstag, 23. Juni, 19 Uhr, Villa ten Hompel           und online

Dr. Markus Roth, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fritz Bauer Institut in Frankfurt am Main, stellt an diesem Abend die Zeitschrift „Fun letstn churbn/ Von der letzten Zerstörung“ vor, die ein einmaliges Forum für Zeugnisberichte Überlebender der Shoah von 1946 bis 1948 war.     weiterlesen…

Mittwoch, 22. Juni, 19.30 Uhr, Erlöserkirche

Eine Diakonisse aus Togo

Gespräch und Lesung mit dem Autor Hermann Schulz (Wuppertal) über AFRIKANER IN DER WEIMARER REPUBLIK –  am Beispiel der Geschichte von Therese Williams, 1900 in Wuppertal geboren, deren Eltern Akteure einer  „Völkerschau” waren.  mehr erfahren...    und  BERICHT zur Veranstaltung

 In Kooperation mit dem Verein Afrikanische Perspektiven e. V. im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen – Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 15. Juni, 19 Uhr, Villa ten Hompel und online

Migrantische Stimmen zu Rassismus, rassistischer Gewalt und Gegenwehr – DAMIT WIR ATMEN KÖNNEN. An diesem Abend kamen vier Migrant:innen zu Wort, sie zeigten Formen und Ursachen des Rassismus auf und sprachen über nötige Konsequenen und Handlungsstrategien.  weiterlesen…

 

Montag, 13. Juni, 18 Uhr: Über Frauen-Emanzipation

Literatur als friedlicher Widerstand: zweisprachige Lesung und Gespräch mit der Übersetzerin Nuha Sarraf-Forst (Münster) mit dem Arabisch-deutschen Literaturkreises ArDeLit.net und der VHS Münster im Seminarraum 1 der VHS (Container), Ägidiimarkt 5. Anmeldung: lesungen (at) ardelit.net      mehr erfahren…

 

Donnerstag, 9. Juni, 19.30 Uhr: MÜNSTERANER KLIMAGESPRÄCH

Hörsaal GEO 1, Institut für Geographie der WWU, Heisenbergstr. 2 und online  WASSERMANGEL, STAARKREGEN, DÜRRE: Wie handeln Münsters Partnerstädte im Globalen Süden? 

In dieser Veranstaltung werden Gäste aus Monastir (Tunesien) und Tamale (Ghana) per Video-Beitrag zugeschaltet; ihre Beiträge werden jeweils zweisprachig präsentiert. Mit Vertreter:innen des Monastir-Partnerschaftsvereins und Nicolai Roerkohl, Ghana-Promotor NRW. Moderation: Dr. Kajo Schukalla (DgfbV Münster). Der Eintritt ist frei.                             mehr erfahren…

Donnerstag, 9. Juni, 19 Uhr, Villa ten Hompel und online

Dr. Joachim Käppner: Soldaten im Widerstand – Die Strafdivision 999 (1942 bis 1945) –  Vortrag und Gespräch mit dem Autor. „Wehrunwürdig“ – als solches galten im Nationalsozialismus unter anderem Personen, die als Straftäter oder aufgrund ihres politischen Widerstandes vom Dienst in der Wehrmacht ausgeschlossen werden sollten.                                       weiterlesen…


Veranstaltungen im Mai 2022

Mittwoch, 18. Mai, 19 Uhr, Villa ten Hompel, Vortrag des Historikers Jakob Saß, Skandale in Uniform: Radikale Rechte in der Bundeswehr und NVA (1955/56-1998)  Es werden erste Ergebnisse seines Promotionsprojektes vorgestellt. Welche Spielräume hatten rechtsradikale Soldaten in beiden deutschen Streitkräften?  weiterlesen…

 

Montag, 02.Mai, 18 Uhr, zweisprachige Lesung und Gespräch mit Assaad E. Kattan, Münster, ÜBER IDENTITÄT UND IDENTITÄRE VIELFALT, Seminarraum 1 im VHS-Container, Ägidiikirchplatz 5, Anmeldung lesungen@ardelit.net, max. 25 Teilnehmer        mehr erfahren…


Veranstaltungen im Frühjahr 2022

Donnerstag, 28. April, 19.30 Uhr, nur ONLINE!  Zukunftsfähig heizen statt Zukunft verheizen: Schaffen wir die Wärmewende in Münster?”                             mehr erfahren…  und Video zur Veranstaltung

 

Montag, 04.April 2022, 18 Uhr: ÜBER SCHREIBEN IM EXIL  Seminarraum 1 der VHS im Container, Ägidiimarkt 5, und ONLINE, Anmeldung: lesungen (at) ardelit.net

Lesung und Gespräch mit dem Lyriker Hasan Alhasan, Osnabrück  EXIL: ein ungewolltes Doppelexperiment ohne Anleitung, ohne Garantie auf Gelingen; eine existenzielle Ausnahmesituation, die zum Dauerzustand werden kann.   weiterlesen…   und ein Video zur Lesung in der VHS-Mediathek

 

Mittwoch, 30. März, 19 Uhr, hinweisen: RECHTSTERRORISMUS UND RECHTE GEWALTIN WESTDEUTSCHLAND (1979-1990) mit Frau Dr. Barbara Manthe, Historikerin an der Universität in Bielefeld; sie forscht zur Geschichte rechter Gewalt und des Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik Deutschland.  Diese Veranstaltung findet NUR ONLINE statt.   mehr erfahren…

 

Im ersten Halbjahr sind Sie via Zoom jeweils montags zu einer Gesprächsreihe eingeladen, bei der monatlich eine Grundemotion im Mittelpunkt steht, die von den unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmenden aus in ihrer Komplexität und Alltagserscheinung beleuchtet werden soll. 

Anmeldung: efm@gmx.info       weiterlesen...

 

Menschen (be)leben ihre Sprache, ihre Umwelt, ihre Erzählungen und Bilder. Sensibel registrieren sie jede Form von Diskriminierung oder Gewalt. Literatur und Kunst leisten dagegen friedlichen Widerstand – über Grenzen hinweg. Diese Lesereihe will ihnen eine Stimme geben und dabei insbesondere zeitgenössische Literatur des arabischen Kulturkreises bekannt machen.    weiterlesen…


Dezember 2021

Die Forumsblätter 2021 sind da – digital und als Druckausgabe! 

online hier zur Ansicht – zu bestellen bei efm@gmx.info (um eine Spende wird gebeten)

Alle Veranstaltungen des Jahresthemas „Versöhnt leben“ sind darin dokumentiert. Da bis auf die Gedenkveranstaltung im Juni alle nur virtuell durchgeführt werden konnten, haben wir unterschiedliche Formate gewählt. weiterlesen…